3 wertvolle Buchtipps die dir durch die Pandemie helfen!

Winterzeit = Lockdownzeit = Lesezeit!

Und Dank Corona gibt es aktuell wenig Ablenkungen und damit die Chance die gewonnene Zeit sinnvoll zu investieren und zwar am Besten in dich selbst!

Ich möchte mit dir 3 ganz besondere Buchtipps teilen, diese können für dich hilfreich sein, wenn dich die aktuelle Lage belastet, sie dich zum Nachdenken bringt und du dir Zeit für deine persönliche Entwicklung nehmen möchtest.

1. Weiter geht`s, Schritt für Schritt (Cornelia Sachs)

Zum ersten Buch habe ich einen ganz besonderen Bezug, da meine Geschichte ein Kapitel davon ist. Seit Ende letzten Jahres habe ich auf diesen Moment gewartet und bin sehr glücklich endlich das fertige Buch in meinen Händen halten zu dürfen!

25 Amputees im Alter von 12-90 Jahren geben Einblicke, wie es ihnen ganz individuell gelungen ist, mit ihrem jeweiligen Schicksal umzugehen und ihren Alltag neu zu gestalten – das macht für mich den unfassbaren Mehrwert dieses Buches aus! Ich habe es in einem Tag durchgelesen und ich bin wirklich stolz Teil dieses Projektes sein zu dürfen.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als Cornelia 2019 das Projekt ins Leben gerufen und sich auf die Suche nach Amputees begeben hat, die bereit waren ihre Geschichte für das Buch aufzuschreiben, um damit Anderen zu helfen.

Als ich davon gehört habe, war ich sofort begeistert und wollte unbedingt Teil dieses Ratgebers sein.

Das Besondere an diesem Buch ist, dass es unabhängig, persönlich, gemeinnützig, sowie frei von kommerziellen Eigeninteressen oder Interessen der Versorgungsindustrie und keine Egoshow der einzelnen Teilnehmer ist.

Cornelia ist selbst seit 1980 beinamputiert und lebte bis 2014 in den USA, dort begegnete ihr das Buch „You`re not alone“, das ihr bei der weiteren Verarbeitung ihrer eigenen Beinamputation geholfen hat. Dieses Buch enthält 38 Geschichten von Amputees und ist leider nur in Englisch erhältlich.

Solch eine Lektüre gab es bislang in Deutsch noch nicht. Da Cornelia gemerkt hat, wie hilfreich dies für sie war, hat sie sich vorgenommen, solch ein Buch mit Beispielen, Geschichten und Erfahrungen in Deutschland herauszugeben.

Es ist ein tolles Mutmacher-Buch entstanden und es soll als Quelle für Informationen dienen, zur Stärkung der Position von Amputierten beitragen und das Akzeptieren der neuen Situation erleichtern.

Weiterlesen „3 wertvolle Buchtipps die dir durch die Pandemie helfen!“

Amputee takeover auf Instagram!

people-2570925_1280.jpg

Naaa wie läuft die Umsetzung eurer Neujahresvorsätze?

Habt ihr sie schon über den Haufen geworfen oder vielleicht gar keine gemacht?

Gefühlt batteln sich die Menschen aktuell auf Instagram vor allem in den Bereichen Fitness und Ernährung, wer am Schnellsten nach Silvester wieder „in shape“ kommt. Und das will man natürlich der Welt nicht vorenthalten 😀

Da es meiner Meinung nach genügend Leute gibt denen man auf Insta beim homeworkout und Superfood mischen zuschauen kann, teile ich davon nichts auf meinem Account, was aber nicht heißt, dass es keinen Sport und gesunde Ernährung bei mir gibt. Nur vom Anschauen der Stories und Posts, wird man leider nicht fitter 😀

Meine aktuellen Lieblingsaccounts auf Instagram

Ich abonniere auf Instagram in erster Linie andere Amputees aus der ganzen Welt, zudem folge ich noch einigen Organisationen, Firmen und Magazinen die sich mit den Themen Amputation, Prothetik, Inklusion, Persönlichkeitsentwicklung und Money Mindset beschäftigen. 

Falls ihr noch nicht auf Instagram seid, aber euch überlegt euch anzumelden, möchte ich euch ein paar Accounts vorstellen, die zu meinen persönlichen Lieblingsprofilen gehören. Dabei stelle ich hier absichtlich nicht nur Instagramprofile vor die bereits zehntausende von Follower haben, sondern auch weniger bekannte Accounts.

Wenn ihr schon auf Instagram seid, dann schreibt mir gerne, wer zu euren Favoriten gehört und wessen Content ihr euch immer gerne anschaut? Vielleicht folgen wir auch den gleichen Leuten oder ihr findet nachfolgend Jemand der zukünftig auch zu euren Instagramfavoriten gehört. Viel Spaß beim Profile gucken!

yogikira (Yoga Instructor, YogaAmputee, Skier)

melreisoficial (Amputee Ballerina)

pauldegelder (Shark Attack Survivor, Shark Advocate, Amputee Diving)

tattoo_pole_boy (Amputee poler)

allisonelang (Amputee Traveller)

alilcn (Paralympian athlete T61)

that_guy_with_one_leg (Amputee Skater)

carbonhook30 (Amputee MTB Prorider)

elliott_sendy (Paralympic Snowboarder)

naturallykiara (Amputee Model)

stephen.handley (Double BK Amputee mountain climber)

havenfaithshepherd (Paralympic Swimmer)

thesinglehandedsailor (Amputee sails solo around the world)

red_nolegs (Amputee surfer)

Und war was Spannendes für euch dabei? Schreibt mir gerne, wenn ihr Tipps habt die ich eurer Meinung nach hier unbedingt noch ergänzen sollte!

Mein Profil auf Insta findet ihr übrigens unter carbon_ela, würde mich freuen, wenn ihr mal vorbeischaut, meinen Account abonniert und die Glocke aktiviert, damit ihr keine Beiträge verpasst!

Eure

Daniela CarbonEla

EmpowHER @desired.de!

Hallo liebe Amputees und Zweibeiner,

heute ist mein Artikel auf der Seite des Onlinemagazins desired live gegangen.

Ihr erinnert euch bestimmt noch an die diesjährige Kampagne mit AktionMensch zum Thema „Soziales Engagement“, den Gedanken nimmt desired nochmal auf und erzählt meine Geschichte.

Den ganzen Artikel findet ihr unter folgendem Link:

https://www.desired.de/lifestyle/daniela-moechte-vorbild-fuer-andere-menschen-mit-behinderung-sein/

Neben dem Onlinebeitrag wird desired zudem eine Woche lang ein Bild von mir, zusammen mit einer kurzen Info zu meinem Engagement, auf den Stroer Public Video Screens deutschlandweit laufen lassen.

Die Infoscreens findet ihr in vielen U-/S-Bahnstationen und falls ihr mich entdeckt, würde ich mich MEGA freuen, wenn ihr mir kurz Bescheid gebt, wo ihr mich gesehen habt! 🙂

Lieben Dank für eure Unterstützung und soviel sei schon mal verraten: Das war nicht das letzte tolle Projekt für dieses Jahr!

Mein persönliches Highlight kommt noch – save the best for last! 😀

Blogs, youtuber & Podcasts die Amputees kennen sollten!

Amputees auf Social media

Es gibt sie!

Kennst du sie schon?

Ernährung, Fitness, Beauty dazu gibt es unzählige von Accounts. Wenn wir auf das Thema Amputation und Prothesen schauen, dann muss man schon mehr suchen, um passende Quellen zu finden.

Jeder hat seine ganz eigene Art mit seiner Geschichte umzugehen und sie zu erzählen. Die einen berichten über ihre täglichen Herausforderungen und Erlebnisse, auch abseits von Amputation. Andere nehmen uns mit von den ersten Schritten mit Prothese, dazugehörige Rückschläge und wie sie damit umgehen. Den ein oder anderen kennt ihr wahrscheinlich schon, aber vielleicht sind auch ein paar neue Quellen für euch dabei.

Oder vielleicht habe ich in euren Augen Jemand wichtigen vergessen!?! Dann schreibt mir gerne oder kommentiert unter dem Blogbeitrag, wer es unbedingt noch verdient hat hier aufgeführt zu werden- ich lass mich gerne aufschlauen 😉

Nachfolgend habe ich für euch die interessantesten Seiten verlinkt:

Weiterlesen „Blogs, youtuber & Podcasts die Amputees kennen sollten!“

5 Jahre sind vergangen….

Sanduhr für Wartezeit

Rückblick November 2012:

Samstagmorgen 4 Uhr früh, ich komme nach einer durchtanzten Nacht mit einer Freundin aus dem Club, es war eine gute Nacht 🙂 und es sollte für lange Zeit meine letzte Party gewesen sein…

Dieses Stechen in meinem rechten Unterschenkel hatte ich nur schon den ganzen Tag, naja ich dachte nach ein paar Stunden Schlaf und Ruhe gibt sich das wieder.

Leider wurde es nicht besser und ich hatte schon die Vermutung, dass es eine Venenentzündung ist. Warum? Weil ich die Veranlagung dafür in der Familie habe. Ist zwar ärgerlich, aber mit paar Spritzen und ein paar Wochen mit supersexy Stützstrumpf wird das problemlos vorbeigehen, dachte ich. Am nächsten Tag standardmäßig Heparinspritzen verschrieben bekommen und 1 Woche Krankschreibung. So lang war ich davor noch nie krankgeschrieben worden. Ganz schön lang hab ich mir damals noch gedacht…wenn mir damals Jemand gesagt hätte, dass aus 1 Woche 1,5 Jahre werden, hätte ich ihn wahrscheinlich für verrückt erklärt.

Tatsächlich hatte ich das große Glück 30 Jahre kerngesund durch Leben zu gehen. Warum sollte ich mir also Gedanken machen, dass etwas schieflaufen könnte..so naiv rückblickend… Weiterlesen „5 Jahre sind vergangen….“