Wo finde ich als Amputee Hilfe & erste Informationen?

Beinprothese Unterschenkel

Da mir beim Austausch mit anderen Amputierten immer wieder auffällt, wie oft Quellen nicht bekannt sind, wo man sich Infos zu diversen Themen rund um Prothesenversorgung etc. beschaffen kann, möchte ich hier eine kurze Auflistung der für mich wichtigsten Austauschmöglichkeiten zur Verfügung stellen:

Fachzeitschriften:

Amputee (Verbandszeitschrift vom Bundesverband für Menschen mit Arm- und Beinamputation/kostenlos für Mitglieder)

Barrierefrei Magazin

Rehatreff

Facebookgruppen:

Prothesenträger mit Lebensfreude

Vollgas mir Prothese

Welt der Prothesenträger

Amputiert…aber trotzdem Spaß am Leben

Internetseiten:

www.anpfiff-ins-leben.de

(ein ganz toller Verein in Hoffenheim, der Amputierten und ihren Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite stehen)

www.ampu-vita.de (Danke an Peter für den Tipp!)

(ebenfall ein ganz toller Verein in Hamburg, der Amputierten hilft wieder aktiv zu werden)

www.beinamputiert-was-geht.de (Danke an Christine für den Tipp!)

Leben-mit-Beinprothese.de

bmab.de (hier kann man auch den Ampurucksack mit verschiedenen kleinen Hilfsmitteln bestellen)

www.myhandicap.de

www.ottobock.de

www.streifeneder.de

www.endolite.de

www.pohlig.net

www.freedom-innovations.com

www.ossur.de

www.stolperstein.com

www.beinamputierte.info

MOBITIPP

Natürlich ist der behandelnde Arzt und ein kompetenter Orthopädietechniker zusätzlich unerlässlich. Zudem hilft es sich mit anderen Amputierten auszutauschen z. B. über Selbsthilfegruppen (eine Übersicht findet ihr hier) oder auch über das in 2014 gegründete Peer-Projekt.

Da die Übersicht sicherlich nicht alle Informationsquellen enthält, gebt mir doch einfach kurz Bescheid, was aus eurer Sicht noch fehlt 🙂

 

2 Kommentare zu „Wo finde ich als Amputee Hilfe & erste Informationen?

  1. Hi Max, vielen Dank für dein Feedback! Ich werde bald einen Blogbeitrag schreiben über das testen von Füssen von Össur, freedom innovations und Streifeneder, da nehme ich das gerne mit auf. Möchte dieses Jahr zur OT-World oder zur RehaCare. Welche würdest du empfehlen?

    Liken

  2. Tolle Seite.
    Ich als Techniker kann nur den Tip geben als amputiert auf die Messe zu kommen
    https://www.ot-world.com
    Desweiter gibt es seit nicht all zu langer Zeit einen alternativen TF Schaft Milwaukee.
    http://guentherbionics.de/index.php?lang=de
    Der Vollständigkeit halber kann man noch die Prothesen hersteller nennen.
    Össur
    Streifeneder
    Aber das wichtigste ist der passende Schaft und den kann man nur zusammen mit dem Techniker erarbeiten.
    Meistens starke Stumpfveränderungen im ersten halben Jahr. Danach wirds weniger, dauert aber bis zu 2Jahre an.
    Also nie den Mut verlieren und immer im Austausch mit Arzt Physio und Techniker bleiben.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s