15 empfehlenswerte Inklusionspodcasts für dich!

Prothetische Hand in schwarz und silber Hand in Hand mit tätowierter männlicher Hand- Perspektivenwechsel mit Prothesen
@pexels

Du möchtest…

…besser verstehen, welche Facetten es beim Thema Behinderung gibt?

…den Begriff Inklusion von Menschen erklärt bekommen die selbst betroffen sind?

…vermittelt bekommen was es mit Begriffen wie Cripping up, Triage und Ableismus auf sich hat?

…erfahren warum du dich mit Barrierefreiheit und Teilhabeleistungen auseinander setzen solltest, auch wenn du (noch) nicht behindert bist?

Du hast…

…keine Ahnung wer dir diese Fragen beantworten kann?

…keine Zeit das Alles selbst zu recherchieren?

…keine Motivation Bücher dazu zu lesen?

Dann kann ich dir die nachfolgende Übersicht von Podcasts empfehlen!

Podcasts, also aufgezeichnete Gespräche von einer oder mehreren Personen die man sich online anhören kann, sind so populär wie nie!

Mittlerweile hat jede Nische mindestens einen Podcast in dem relevante Themen besprochen werden und natürlich hat auch die Community der Menschen mit Behinderung ihre Formate.

Nachfolgend habe ich für dich 13 (!) Podcasts verlinkt, die sich mit all diesen Themen aus Sicht von Menschen mit Behinderung beschäftigen.

Hör rein – möglicherweise ist dein neuer Lieblingspodcast dabei:

Echt behindert! der Deutschen Welle

Nach dem Motto „nichts über uns ohne uns“ werden in diesem Podcast politische, soziale und persönliche Themen behandelt. Und zwar von denen, die sich damit auskennen, den behinderten Menschen selbst.

Zum Talk eingeladen werden politisch Verantwortliche und Behindertenaktivisten, Menschen mit Rollstuhl oder Blindenstock, Sozialarbeiter, Verantwortliche für barrierefreies Bauen, Verbandsfunktionäre, ehrenamtlich Helfende und natürlich jede Menge Menschen, die behindert sind und werden.

Entsprechend dem Grundsatz „Behindertenrechte sind Menschenrechte“ setzt die Deutsche Welle mit diesem Podcast ein starkes Statement für Inklusion und Diversität. 

Die NEUE Norm von Bayern 2

Muss man drei „Behinderten“ zuhören? Muss man nicht, aber man sollte.

Der Berliner Verein Sozialhelden und der Bayerische Rundfunk haben gemeinsam den Podcast “Die Neue Norm” gestartet. Damit gibt es erstmals einen Podcast mit drei Journalist*innen mit Behinderung an den Mikrofonen.

Judyta Smykowski, Jonas Karpa und Raúl Krauthausen brechen die Norm des Normalen auf und sprechen über Vielfalt, Inklusion und das Leben von Menschen mit Behinderung. Sie schildern, wie sie die Begegnungen mit neugierigen Kindern erleben oder erklären, weshalb sie nicht aufgrund ihrer Behinderung bewundert werden wollen. Die Zuhörer*innen bekommen so konkrete Tipps an die Hand, um in Zukunft Unsicherheiten abzubauen. Dabei wollen sie nicht belehren, sondern Sichtweisen liefern, die sonst nicht im medialen Mainstream auftauchen.

Rampe? Reicht!

Podcast über Behinderung, gesellschaftliche und Community-interne Ausschlüsse und Roboterpopo’s aus der Sicht von 2 queeren Menschen mit Behinderung. In der ersten Staffel wird über Wohnugsmarkt, Freundschaften, wichtige Begriffe und Un_Sichtbarkeiten in den Behindertenbewegungen gesprochen. Mittlerweile ist auch schon die zweite Staffel erschienen diese könnt ihr euch auch auf youtube anschauen.

Inklusionspodcast von Constantin Grosch

Constantin ist Aktivist, engagiert sich in der Kommunalpolitik seiner Heimatstadt und ist Gastgeber des Inklusionspodcasts.

Im Alter von drei Jahren wurde bei Constantin Muskeldystrophie diagnostiziert. Kurz gesagt bewirkt dieser genetische Defekt einen langsamen Abbau der Muskelkraft, seit dem elften Lebensjahr, benutzt er deswegen dauerhaft einen Rollstuhl.

Darüber hinaus engagiert es sich bei den Sozialhelden und Abilitywatch, wird zu Stellungnahmen im Bundestag eingeladen, wenn es um die Belange von Menschen mit Behinderung geht, tritt als Redner auf und ist in verschiedenen Aufsichtsräten aktiv, um die Rechte von Menschen mit Behinderung zu stärken.

Alles Para?!

Egal, ob Rollstuhlbasketball, Blindenfußball oder 100-Meter-Sprint: das ist der Podcast zum Sport für Menschen mit Behinderung! Hier wird mit Athlet*innen gesprochen, diese berichten von Wettkämpfen und sprechen über sportpolitische Hintergründe.

Wenn der Sport von und für Menschen mit Behinderung überhaupt medial thematisiert wird, dann eigentlich nur der Spitzensport rund um die Paralympics, die alle vier Jahre stattfinden. Andere Themen, Konflikte, oder Neuigkeiten finden kaum statt – zumindest nicht in der Öffentlichkeit.

Alles Para?! bietet den Themen rund um den Para- und Specialsport eine dauerhafte Plattform. Es geht dabei nicht nur um Menschen und ihre Geschichten, sondern auch um Hintergründe wie die Klassifizierung, barrierefreie Sportstätten oder sportpolitische Themen wie Doping.

In guter Gesellschaft des VdK Sozialverband Deutschland

Gemeinsam mit Expert*innen aus Politik und Gesellschaft diskutiert die VdK-Präsidentin Verena Bentele in ihrem Podcast jeden Monat sozialpolitische Themen, denn in diesem Bereich läuft in Deutschland nicht alles rund.

Deshalb sucht sie gemeinsam mit ihren Gästen Antworten auf die Frage, woran das liegt. Was können Politik und Menschen tun, um aus unserer Gesellschaft eine gute Gesellschaft für alle zu machen? Die Welt ist voll mit schlauen Köpfen. Könnten unsere sozialpolitischen Probleme da nicht schneller gelöst werden? Gibt es nicht Wege, gewisse Hindernisse zu überwinden? Und wenn ja, wieso passiert das nicht?

Verena ist von Geburt an blind und war sehr erfolgreiche Para-Biathletin. Nach ihrer Profikarriere war sie unter anderem Behindertenbeauftragte der Bundesregierung und seit 2018 leitet sie den größten deutschen Sozialverband VdK.

All inclusive von Aktion Mensch

Es geht um Inklusion, Chancengleichheit und Zugehörigkeit in unserer Gesellschaft. Die Gäste leisten alle auf die eine oder andere Art ihren Beitrag für eine inklusive Gesellschaft – und erzählen von den Chancen und Herausforderungen ihrer Arbeit. Moderiert von der Bloggerin und Schriftstellerin Ninia LaGrande.

barrierefrei Podcast von Martin Schienbein

Im barrierefrei·Podcast geht es um Barrierefreiheit in allen Facetten. Als Bauingenieur ist Martins Heimat das barrierefreie Bauen, sein Herz schlägt allerdings für Barrierefreiheit in allen Lebensbereichen. 

Rampen, Aufzüge und bodengleiche Duschen kennst du vielleicht schon als barrierefrei. Doch auch Webseiten, Social Media Beiträge oder die Art und Weise, wie du und ich mit Menschen kommunizieren, können voller Barrieren sein.

Inklusionsgedanken der Caritas

Erklärtes Ziel des Podcasts: Möglichst viele Menschen erreichen, um das Thema Inklusion und damit verbundene Fragestellungen bekannter zu machen. Und nicht zuletzt um Lust auf das Thema Inklusion zu machen. Denn Jeder kann in Sachen Inklusion aktiv werden.

In lockeren Gesprächen mit den unterschiedlichsten Menschen aus dem großen Netzwerk der Inklusionsbüros wird das Thema Inklusion aus neuen Perspektiven thematisiert. Die Gesprächspartner*innen variieren von Selbstvertreter*innen, die über ihren Alltag sprechen, bis hin zu Akteuren spannender, inklusiver Projekte aus den Bereichen Kultur, Freizeit und Bildung, die ihre Gedanken zum Thema Inklusion teilen.

barrierefrei aufgerollt von BIZEPS

barrierefrei aufgerollt – kurz, kompakt und leicht verständlich bringt Audio- und Videobeiträge zu den Themen Barrierefreiheit, Selbstbestimmtes Leben und Inklusion. Der Verein BIZEPS – Zentrum für Selbstbestimmtes Leben betreibt eine Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige in Wien, die nach den Kriterien der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung organisiert ist und nach deren Wertvorstellungen arbeitet.

Zeitgeist der Inklusion

Katrin und Christin sprechen in ihrem Podcast über ihr Leben als Assistentinnen im Arbeitgebermodell und wie sie damit Menschen mit Behinderung in einem selbstbestimmten Leben unterstützen.

Sie nehmen uns mit in eine Welt, wo über Inklusion nicht nur gesprochen wird, sondern zeigen uns mithilfe ihrer Gäste wie sich Inklusion anfühlt. Hier hat jeder, ob mit oder ohne Behinderung, die Chance seine Geschichte zu erzählen.

Deswegen lautet der Podcast-Schlachtruf: „Wir brauchen die Inklusion und die Inklusion braucht uns.“

Sichtweisen des DBSV

Der „Sichtweisen“-Podcast des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV), bildet das ganze Themenspektrum der Blinden- und Sehbehindertenselbsthilfe ab.

Unsere Welt ist eine Welt des Sehens. Die gesamte Lebensumgebung ist auf diesen Sinn ausgerichtet. Über 80 % aller Wahrnehmungen nimmt der sehende Mensch heute über die Augen auf. Entsprechend gravierend sind die Konsequenzen für Menschen, die nicht oder nicht gut sehen können. Sie sind deutlich eingeschränkt in der Mobilität, der Kommunikation und im Zugang zu Informationen.

Sowohl im privaten als auch im beruflichen Leben gibt es kaum einen Bereich, der durch Blindheit oder eine Sehbehinderung nicht beeinträchtigt würde. Und deshalb gibt es auch kaum einen Bereich, in dem der DBSV nicht aktiv daran arbeitet, die Lebenssituation der blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland zu verbessern. Der Podcast bringt für jeden einen Mehrwert, da er für die Themen der seheingeschränkten bzw. blinden Menschen sensibilisiert.

Wartezimmer-Talk

Zwei Frauen mit Behinderung und der ganz normale Wahnsinn des Alltags. Luisa und Laura erzählen Geschichten aus ihrem Leben. Von der Frage nach der Lieblings-Eissorte, bis hin zu ernsteren Themen, wie der eigenen Diskriminierungserfahrung, ist alles dabei.

Es wird diskutiert was es mit den Begriffen Inspirationporn, Allyship und mit der Spoontheorie auf sich hat. Wie erklärt man Kindern, dass manche Menschen eine Behinderung haben? Und wie reagiert man, wenn sie diese vor einem Menschen mit Behinderung offen kundtun? Wie erziehe ich mein Kind inklusiv? Und wie erkläre ich es meinem Kind, wenn es selbst eine Behinderung hat?

Laura und Luisa erörtern, was man dabei beachten sollte und mit welcher Reaktion der Eltern sie sich als Betroffene in gewissen Situationen am wohlsten fühlen. Das und vieles mehr lernt ihr in diesem Podcast.

Inklusionscafè

Andi und Mattis studieren beide in Würzburg Lehramt Sonderpädagogik und haben sich Evi kürzlich als Verstärkung für den Podcast dazu geholt. Evi nutzt einen Rollstuhl und kann daher die Themen aus Sicht von Menschen mit Behinderung beleuchten. Sie haben den Podcast gestartet, da sie zum einem mit dem Thema Inklusion in ihrem Studium Berührungspunkte haben und beide sich zusätzlich politisch engagieren bzw. sich für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft einsetzen. Regelmäßig holen sie sich Experten aus verschiedenen Bereichen dazu und wir dürfen uns auf spannende Gespräche freuen.

IGEL Podcast

Der Podcast für Gelebte Inklusion mit dem Inklusator – Sascha Lang. Inklusion bedeutet nicht nur, dass Menschen mit und ohne Behinderung zusammen und gleichberechtigt leben, sondern auch einander verstehen. Genau hier setzt der Inklusator Sascha Lang mit seinem neuen Podcast IGEL an: Hierbei kommen Menschen mit Behinderungen zu Wort, die interessante und spannende Lebensgeschichten und von positiven und negativen Erfahrungen erzählen.

Ob kuriose Erlebnisse, skurrile Berufe, Anekdoten oder auch Schicksalsschläge: in den abwechslungsreichen Folgen wird auf stets unterhaltsame Weise zur Sprache kommen, wo die Gesellschaft beim Thema tatsächlich steht, wo noch Nachholbedarf besteht und wie wir gemeinsam gelebte Inklusion erreichen können. Sascha Lang selbst ist erblindet und seit 2014 Inklusionsbotschafter des gemeinsamen Projekts der Aktion Mensch und der Interessenvertretung selbstbestimmt leben.

Für Alle die bis hierher gelesen haben- HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH du hast jetzt eine super Lockdownbeschäftigung und kannst nach dem Anhören der Podcasts bei allen Diversity-Diskussionen mit deinem Wissen angeben 😉

Ich persönlich finde es besonders interessant, wenn andere Behinderungsarten als meine eigene beleuchtet werden, denn das lässt mich besser verstehen, wie Barrieren für andere Menschen mit Behinderung im Alltag aussehen.

Zum Beispiel was bei der Gestaltung einer barrierefreien Webseite berücksichtigt werden muss oder wie man die eigenen SocialMedia Post so gestaltet, dass auch Menschen mit Sinnesbeeinträchtigungen alle wesentlichen Informationen vermittelt bekommen.

Was für die einen hilfreich sein kann z. B. ein Blindenleitsystem im öffentlichen Raum, kann Rollstuhlfahrern das Vorankommen erschweren und eine Barriere darstellen.

Die Podcasts sensibilisieren mich für Perspektiven die über meine Lebensrealität hinausgehen und ich finde es spannend, welche Hilfsmittel es gibt, wo deren Grenzen sind und welche Innovationen noch fehlen für eine uneingeschränkte Teilhabe für Alle.

Schreibt mir gerne, welcher Podcast euch besonders gut gefällt und warum- freue mich auf euer Feedback!

Eure

CarbonEla Daniela

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s