Über mich & meine Motivation

Schön, dass du den Weg auf meinen Blog gefunden hast!

Ich bin Dani und erzähle auf meiner Seite über mein Leben nach der Beinamputation.

Betroffene, Angehörige und alle anderen Interessierten finden hier hilfreiche Tipps und sind herzlich eingeladen den Blog als Plattform zu nutzen um sich auszutauschen.

Perspektivenwechsel mit Prothesen

Was ist meine Motivation?

Vor 8 Jahren habe ich, durch eine HIT Typ II mit einhergehender Sepsis, beide Unterschenkel amputiert bekommen. Das heißt ich bin als gesunder Mensch in die Klinik eingeliefert und ein Jahr später mit einer 100% Schwerbehinderung wieder entlassen worden.

Ich kenne die Welt also mit und ohne Behinderung.

Daher ist mir Aufklärung und der Abbau von Barrieren (im Kopf) sehr wichtig. Ich selbst hatte auch viele Vorurteile und große Berührungsängste mit dem Thema, da ich bis zu meiner Beinamputation Niemanden mit Behinderung persönlich kannte.

Gerne beantworte ich deine Fragen rund um die Themen Amputation, Prothesenversorgung und gebe meine Erfahrung weiter, was mir geholfen hat, wieder nach vorne zu schauen nach der Beinamputation.

Zudem engagiere ich mich ehrenamtlich für das Projekt „Peers im Krankenhaus“ und besuche hierbei Patienten im Krankenhaus bei denen eine Amputation bevorsteht, um bei einem persönlichen Gespräch offene Fragen bestmöglich zu beantworten.

Seit Januar 2021 gibt es außerdem den Ratgeber „Weiter geht`s, Schritt für Schritt“, publiziert und bestellbar beim Bundesverband für Menschen mit Arm- oder Beinamputation, den ich mitgestalten durfte.

Ihr seid selbst betroffen? Oder ihr kennt Jemand dem der Austausch gut tun würde? Oder ihr wollt einfach mehr über das Projekt erfahren? Dann kontaktiert mich gerne für mehr Details!